Die Knicklenker 9280 und Quadtrac 9370


 

Die Knicklenker CASE IH / Steiger

 

Nach dem wir die Magnum Baureihe 71ér / 72èr über Jahre umgebaut hatten folgte die 92èr Serie in Form eines 9280.

 

Umgebaut wurden folgende Positionen:

 

Aufstieg zur Kabine, Lüfterschutz, Beleuchtungsanlage, Scheinwerfer, Blinker, Rundumleuchte , Spiegel, Aufstiegsgeländer, Unterlegkeile usw.

 

Auf dem Firmengelände war immer was los.....

Ein paar technische Daten des 9280

 

Die technischen Daten dieser Maschine sprechen heute noch für sich: 

 

Der verwendete 6-Zylinder Turbo Cummins Motor NTA-855 gab bei 2100U/min satte 380PS an der Kurbelwelle ab, die er aus einem  14Ltr., Ladeluft gekühltem Aggregat schöpfte. Das max. Drehmoment von 1715Nm erreichte er bei 1400U/min und 35% Drehmomentanstieg reichten für größte Zugleistungen aus. Das volllastschaltbare, elektronisch gesteuerte 12+3 Getriebe mit „Skip Shift“ beschleunigte den Boliden auf knapp 30km/h.  Das PFC-Hydrauliksystem bot 102 l/min Förderleistung bei einem max. Druck von 172bar. Die Hubkraft erscheint mit 75kN recht bescheiden. Wenn man jedoch bedenkt, dass die zu bewältigten Gerätschaften wegen ihrer Größe und Gewicht über eigene Achsen verfügten, ist die Hubleistung vollkommen ausreichend.  Das  Eigengewicht  von guten 15t wurde von der Grundbereifung 20.8R42 getragen, welche durch Zwillingsbereifung ergänzt wurde. Der Dieseltank war mit 960ltr. voll. (Wenn man die heutigen Dieselpreise bedenkt war Tanken damals auch schon ein teurer Spaß). Ansonsten verfügte das 7,10mtr lange Fahrzeug natürlich über eine klimatisierte Kabine. Die  großzügige 4,7qm große Glasfläche bot dem Fahrer eine gute Sicht.

 

Die Bilder oben habe ich teilweise auf dem Firmengelände bei Peiffer gemacht. Die andren Bilder stellte mir CASE IH / USA zur Verfügung. Vielen Dank hierfür!

Der Verlag "Klaus Rabe"

 

KLAUS-RABE- Verlag, Traktor Spezial

 

Die Zeitschrift „Traktor Spezial“ ist eine ausgezeichnete Ergänzung zur „Schlepper Post“. Hier werden Traktoren aller Hersteller vorgestellt, die als „Young- Timer“ bekannt sind. Hier wird eine Zielgruppe angesprochen, die zum Lanz Bulldog und anderer Schlepper der damaligen Zeit nicht so eine rechte Beziehung aufbauen können, da sie diese Schlepper nicht mit der eigenen Jugendzeit in Verbindung bringen.

 

Einen Bericht über die Einführung der Knicklenker, den ich geschrieben habe, ist in Ausgabe Nr.10, 1/2015 erschienen. Hier wird ausführlich über das Thema der CASE IH Kinklenker zu dieser Zeit berichtet.

 

Hier ein herzliches Dankeschön an Johannes Hafermann vom Verlag Klaus Rabe. Er hat sein OK gegeben dies hier so zeigen zu dürfen!